Konzert des Männerchores mit Gastchören

Wie in den Jahren zuvor lud der MGV Wöbbel kurz vor Ferienbeginn zu seinem traditionellen Sommerkonzert ein, an dem auch diesmal wieder mehrere Gastchöre teilnahmen. Nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen im Sängerheim erlebte das Publikum in der Wöbbeler Kirche ein abwechslungsreiches Programm. Der gastgebende Männerchor begeisterte mit schwungvoll vorgetragenen Schlagern aus seinem aktuellen Programm „Frauen von A-Z“ und nahm seine Zuhörer mit Evergreens wie „Cindy, oh Cindy“, „Marina“ und „Hello, Mary Lou“ sowie den Udo Jürgens- Titeln „Anuschka“ und „Gaby wartet im Park“ mit auf eine Reise durch die Unterhaltungsmusik der 50er-70er Jahre. Auf eine kleine Zeitreise aus zehn Jahren Chorgeschichte begaben sich die Sängerinnen und Sänger der Gruppe „Choralle“ aus Wöbbel. Sie präsentierten vier von den Popmusiksongs, die Anfang November im Jubiläumskonzert unter dem Motto „Top Ten“ erklingen sollen, wobei das Publikum besonders die Darbietung von Leonard Cohens Hymne „Halleluja“ mit lebhaftem Beifall bedachte. Viel Anklang fanden auch die sehr stimmungsvollen Popballaden des Frauenchors aus Rischenau. Besonders der einfühlsame Vortrag von „Gabriellas Song“,  Titelsong aus dem Film „Wie im Himmel“, berührte die meisten Zuhörer sehr emotional.  Zum Schmunzeln brachte der Frauenchor Schieder das Publikum vor allem mit seiner Humoresque „Der Frosch im  Hals“ und dem gut gemeinten Rat „Mach mal Urlaub“. Herzlichen Beifall gab es ebenfalls für die Volksweisen des Gemischten Chores „Harmonie“ aus Horn, der zudem einen kleinen Rekord aufstellte. Sein Lied „Wir leben sehr im Herzen“ stammte aus der Feder eines Komponisten aus dem 17. Jh. und war somit ganz sicher der älteste Titel, der an diesem Nachmittag erklang. (Friedrich Krüger)
Programm

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.